Zionskirche - Bürger für Denkmale

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Förderverein Zionskirche e.V.

Zionskirche (Foto: Stefan Melchior)
Zionskirche, Zionskirchplatz, 10119 Berlin

Der Förderverein Zionskirche e.V. unterstützt die Restaurierung und Sanierung der Zionskirche, sammelt dafür Spenden und organisiert kulturelle Veranstaltungen. Seine Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Unter ihnen finden sich geschichts- und ortsbewusste, heimatliebende oder an Architektur interessierte Anwohnerinnen und Anwohner, Gemeindeglieder sowie auswärtige Teilhaber.

Die 1873 eingeweihte Zionskirche in Berlin-Mitte ist ein Wahrzeichen der Rosenthaler Vorstadt. Sie befindet sich in der Nähe der ehemaligen Berliner Mauer, also an einem historischen Ort, der eng mit der jüngeren deutschen Geschichte verknüpft ist. Der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer wirkte hier und die Bürgerrechtsbewegung der DDR fand in der Zionskirche einen Schutzraum. Die „Patina“ der Kirche zeugt heute auf eindrucksvolle Art von den Verwerfungen der Geschichte. Für Besucherinnen und Besucher der Kirche ist es jedoch augenscheinlich, dass der Innenraum dringend einer Restaurierung bedarf.

Dem Architekten der Zionskirche, August Orth, ging es nicht allein darum, einen Sakralraum zu gestalten, ihm war auch das Klangerlebnis wichtig. Als er an den Entwürfen arbeitete, beschäftigte er sich intensiv mit den damaligen Forschungen zur Raumakustik. Seitdem die ursprüngliche Sauer-Orgel dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer fiel, fehlt ein wesentliches Element der klanglichen Dimension.

Mit dem gemeinsam von der Ev. Kirchengemeinde am Weinberg und dem Förderverein Zionskirche e.V. getragenen Projekt KlangRaumZion sollen Raum und Klang in der Zionskirche Berlin neu zusammengeführt werden. Ihm liegt die Vision eines Ortes experimenteller musikalischer Andachtsformen zugrunde, eines Zentrums zeitgenössischer geistlicher Musik mit nationaler und internationaler Strahlkraft. Darin soll die denkmalgerechte, Spuren und Brüche der Geschichte erhaltende Restaurierung des Kirchenraums mit dem Neubau einer auf die Bedürfnisse zeitgenössischer Musik ausgerichteten Orgel vereinigt werden. Die neue Orgel soll konventionelle mit experimentellen Registern verbinden und die herausragende Akustik der Zionskirche wieder erfahrbar machen. In Berlin als Musikstadt von Weltrang kann der KlangRaumZion eine eigene Facette bilden.

Die Kosten für Restaurierung und Orgel belaufen sich auf etwa vier Millionen Euro und sollen über Fördermittel und Spenden finanziert werden.


Kontakt:

Förderverein:
Förderverein Zionskirche e.V.
Griebenowstraße 16
10435 Berlin


KlangRaumZion:
Ev. Kirchengemeinde am Weinberg
Projekt KlangRaumZion
Invalidenstr. 4a
10115 Berlin

Telefon: 030/308792-20

KlangRaumZion ist ein gemeinsames Projekt der Ev. Kirchengemeinde am Weinberg und des Förderverein Zionskirche e.V.


Spendenkonto: (für KlangRaumZion)

Förderverein Zionskirche e.V.
Spendenzweck: KlangRaumZion
IBAN: DE59 5206 0410 0003 9114 38
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank

Ev. Kirchengemeinde am Weinberg
Spendenzweck: KlangRaumZion
IBAN: DE89 5206 0410 6003 9955 69
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank





Fotos: Stefan Melchior

Copyright @ Stiftrung Denkmalschutz Berlin 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü